Reha-Sport

Montag

18:00 - 19:00 Uhr

Mittwoch

08:30 - 09:30 Uhr

19:45 - 20:45 Uhr

 


Rehabilitationssport hat das Ziel, Ausdauer, Kraft, Koordination und Flexibilität zu verbessern, sowie das Selbstbewusstsein zu stärken und Hilfe zur Selbsthilfe zu bieten. Hilfe zur Selbsthilfe heißt, die Eigenverantwortlichkeit für die Gesundheit zu stärken und die Patienten zum langfristigen, selbstständigen und eigenverantwortlichen Bewegungstraining zu motivieren.


Gerade nach einer postoperativen Reha oder nach krankengymnastischen/ physiotherapeutischen Behandlungen stabilisiert der Rehasport durch das weiterführende Training den Behandlungserfolg.

 

Wer kann daran teilnehmen?

Reha-Sport auf Verordnung des Arztes:
Rehabilitationssport kann und darf von jedem Arzt verordnet werden. Diese Verordnung (KV 56/ rosa Schein) nach § 44Abs. 1 Nr. 3 und 4 SBG IX unterliegt nicht der Heilmittelverordnung und ist somit Budgetneutral für den Arzt. Die Verordnung umfasst i.d.R. 50 Übungseinheiten!


An wen muss ich mich wenden?

Bewilligung durch die Kostenträger:
Die Verordnung (Formblatt 56) muss vom Kostenträger i.d.R. von Ihrer ges.Krankenkasse genehmigt werden. Dazu reiche die Verordnung bei deiner Krankenkasse zur Bewilligung ein.